KONTAKT

Smart Grid: Energieversorgung intelligent steuern

Solar und smart – so sieht die Zukunft einer modernen Energieversorgung aus. Zu den dezentralen Photovoltaikanlagen und Batteriespeichern zur häuslichen Stromversorgung tritt die intelligente Vernetzung der Systeme, um Regelenergie für das öffentliche Netz bereitzustellen. Intelligente Stromnetze, so genannte Smart Grids, steuern und überwachen die Erzeugung, Speicherung, Verteilung und den Verbrauch von Elektrizität. Auch Elektrofahrzeuge werden als Verbraucher und Speicher in das Stromnetz der Zukunft eingebunden sein.

In Schönau beispielsweise testen die Elektrizitätswerke die Perspektiven eines lokalen Energiemanagementsystems. Mit Daten von intelligenten Messsystemen gefüttert soll es dezentrale Erzeugung und lokalen Verbrauch kontrollieren und zusammenführen. Photovoltaikanlagen, Batteriespeicher und steuerbare Lasten wie zum Beispiel Elektroautos werden berücksichtigt, um den Eigenverbrauch des selbst erzeugten Stroms zu optimieren. Künftig wollen die Elektrizitätswerke auch die elektrische Wärmeerzeugung über Wärmepumpen oder Heizstäbe in das Smart Grid einbinden.

Netzengpässe führen immer häufiger dazu, dass Photovoltaikkraftwerke oder Windparks abgeregelt werden. Smart Grids können dies verhindern, indem sie die Vorhersagen für die Erzeugung aus Erneuerbaren Energieanlagen, die Betriebszustände im Netz und Lastvorhersagen abgleichen. Vor allem durch die E-Mobilität erwarten Netzbetreiber einen wachsenden Leistungsbedarf. Digitale Ortsnetze können helfen, Überlastungen im Niederspannungsnetz zu vermeiden. Sie können bei Überlastsituationen beispielsweise die Leistung an Heimladestationen senken.

Digitalisierung, Erneuerbare Energie und Energiespeicher bieten neue Möglichkeiten für flexible, regionale und umweltfreundliche Energieversorgungsnetze der Zukunft. Mit der Sonder-Ausstellungsfläche „Smart Grids“ präsentiert The smarter E Europe neuartige Lösungen aus ganz Europa für eine intelligente Energieversorgung aus dem Netz.

Smart Renewable Systems Conference, 16.–17. Juni 2020

smart grid