KONTAKT

Power-to-X: Grüne Brennstoffe aus Erneuerbarem Strom erzeugen

Mit Power-to-X-Technologien lässt sich Solarstrom in verschiedenen Energieformen speichern. Im Zuge der Umstellung des Energiesystems auf Erneuerbare Energien gelten sie daher als entscheidende Ergänzung zu Batteriesystemen. Die Verfahren liefern CO2-neutrale Brenn- und Treibstoffe für Gebäude, Industrie, Kraftwerke und Verkehr. Vor allem aber ermöglichen sie die langfristige Speicherung von Energie, wenn sie zum Beispiel grünen Wasserstoff erzeugen (Power-to-Gas).

Erst durch den Einsatz von Erneuerbarem Strom arbeiten Power-to-X-Anlagen klimafreundlich. Elektrolyseverfahren können beispielsweise Wasser mit überschüssigem Solar- oder Windstrom in Sauerstoff und Wasserstoff zerlegen. Der Wasserstoff lässt sich entweder direkt als Brenn-, Speicher oder Treibstoff nutzen oder zu Methan weiterverarbeiten. Vorteil: Die Gase lassen sich über die bestehende Infrastruktur verteilen und speichern. Zugleich leisten sie einen Beitrag zur CO2-Reduktion.

Power-to-X

Wie Power-to-X in Realität aussehen kann, zeigt das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekt SmartQuart in der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde Kaisersesch. Dort bauen die Projektpartner eine nachhaltige Wasserstoffinfrastruktur auf. Dazu zählt ein auf Wasserstoff basiertes Microgrid. In der Nähe befindliche Photovoltaik- und Windkraftanlagen liefern die Energie zur Wasserstoffproduktion. Außerdem besteht die Möglichkeit, Teilmengen des erzeugten Wasserstoffs mit der neuartigen LOHC-Technologie zu transportieren oder langfristig zu speichern. Über Leitungen wird der Wasserstoff zudem an Endanwender verteilt.

Für die vollständige Umstellung von fossilen Brennstoffen auf Erneuerbare Energien braucht es Power-to-X-Technologien. Deshalb stehen sie zum zweiten Mal in Folge im Fokus der ees Europe. Besucher erhalten in zahlreichen Themengemeinschaftsständen, Messeforen und der begleitenden ees Europe Conference die Möglichkeit, sich zu informieren.

Power-to-X auf der The smarter E Europe 2020