KONTAKT

Start-ups: Junge Firmen bringen neue Ideen für die Energiewelt von Morgen

Digitalisierung und erneuerbare Energien bieten jungen Unternehmen eine Chance, sich mit innovativen Ideen zu etablieren und den Wandel mitzugestalten. Als Europas größte energiewirtschaftliche Plattform eignet sich The smarter E Europe ideal für Start-ups, um ihre Produkte und Lösungen vorzustellen. Bei ihr können sie Kontakte zu etablierten Unternehmen und Investoren knüpfen, Geschäftsbeziehungen zu nationalen und internationalen Energieexperten aufbauen und die richtigen Mitarbeiter finden.

Entsprechend viele Start-ups können die Besucher bei Europas größter energiewirtschaftlicher Plattform kennenlernen. Ihre Angebote und Geschäftsmodelle sind vielfältig. So stellt die niederländische Firma Profloating b.V. ihre Lösungen für schwimmende Photovoltaikanlagen vor. ZnR Batteries SAS aus Frankreich hat eine Zink-Luft-Batterie für den stationären Einsatz entwickelt. Aus Deutschland präsentiert die B.E.I. - Berliner Energieinstitut GmbH ein Energiemessgerät mit Dreiphasen-Datenlogger zur Ermittlung des elektrischen Energieverbrauchs, die Mondas GmbH eine IOT-Webplattform zur Erfassung und Analyse von Daten aus Energie- und Produktionsanlagen und die Teleseo GmbH ihre intelligenten Messstellen für Strom- und Gasanschlüsse.

Start-ups bei The smarter E Europe

The smarter E Europe bietet den Start-up-Firmen eine Reihe von Angeboten, um sich der Branche vorstellen zu können. Beim Business Speed-Dating können sie Geschäftsbeziehungen zu nationalen und internationalen Energieexperten knüpfen und innerhalb von achtminütigen Slots, passende Projektpartner oder Investoren treffen. Am dritten Messetag findet das Founders‘ Breakfast statt. Die jungen Firmen können sich zudem für einen zehnminütigen Vortrag in der Start-up Arena bewerben.

Besonders vorteilhaft kann sich die Teilnahme am The smarter E AWARD, Intersolar AWARD und ees AWARD auswirken. So gewannen im vergangenen Jahr die zwei Start-ups Mondas und Raycatch einen der renommierten Innovationspreise. Nach der Preisverleihung konnte Raycatch-Marketingleiterin Efrat Ofman eine steigende Zahl von Besuchern auf ihrem Messestand zählen. Ihr Fazit: „Für Start-ups lohnt sich die Investition allemal. Wir freuen uns auf die Teilnahme an den zukünftigen Intersolar Europe-Messen.“

Die Messeangebote für Start-up-Unternehmen finden Sie hier.